yellow train on railroad during daytime
(Foto: Unsplash/ Matthias Schröder)

Aufhellung im Geschäftsklima, aber droht Deutschland eine Rezession?

Das ifo-Geschäftsklima in Deutschland zeigt eine leichte Verbesserung, doch die Unsicherheit überwindet die Haushaltskrise nicht. Steuert das Land knapp an einer Rezession vorbei?



Die Stimmung unter Führungskräften der deutschen Wirtschaft ist zum dritten Mal in Folge gestiegen, wie das ifo-Geschäftsklima im November aufzeigt, erreicht nun 87,3 Punkte. Trotz dieser Aufhellung bleibt die Frage: Kann Deutschland einer Rezession entkommen?

Ursachen der Unsicherheit und Haushaltskrise

Experten gehen davon aus, dass die deutsche Wirtschaft 2023 zum ersten Mal seit vielen Jahren mit über 20 Fehltagen pro Beschäftigtem und Jahr konfrontiert sein wird. Der Krankenstand bei DAK-Gesundheit lag im dritten Quartal fünf Prozent über dem Vorjahresniveau. Besonders Erkältungskrankheiten, psychische Diagnosen und Krankheiten des Muskelskelettsystems haben zu diesem Anstieg beigetragen.

Die Unsicherheit in der Wirtschaft wird durch die aktuelle Haushaltskrise verstärkt. Klaus Wohlrabe, Leiter der ifo-Umfragen, deutet auf eine Stabilisierung der Wirtschaft hin, jedoch auf niedrigem Niveau. Trotz eines leichten Wachstumssignals im vierten Quartal besteht die Gefahr einer Rezession, da die Wirtschaftsleistung im dritten Quartal um 0,1 Prozent gesunken ist.

Ruf nach Investitionen und Reform der Schuldenbremse

Ökonomen, darunter Marcel Fratzscher vom Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung (DIW), plädieren für eine Reform der Schuldenbremse und neue Schulden, um einen größeren wirtschaftlichen Schaden zu vermeiden. Die Bundesbank zeigt sich offen für eine moderat erweiterte Regelung des regulären Kreditrahmens. Internationale Forderungen nach Investitionen kommen unter anderem von Kristalina Georgiewa, der Chefin des Internationalen Währungsfonds (IWF).

Die Diskussion über eine Aussetzung der Schuldenbremse wird intensiver, da Deutschland vor einer möglichen Investitionskrise steht. Die Notwendigkeit einer Investitionsoffensive für eine zukunftsfähige Wirtschaft wird immer deutlicher.

Hinweis: Dieser Artikel basiert auf Informationen der ARD-Finanzredaktion und der ifo-Geschäftsklima-Analyse.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert